PARIS HILTON BESUCHT MIT TOCHTER LONDON ERSTMALS LONDON

US-Realitystar Paris Hilton hat ihre Tochter nach der britischen Hauptstadt benannt. Nun haben die beiden erstmals zusammen London besucht – und führen damit eine Familientradition fort.

Wer sein Kind nach einer Stadt benennt, hat auf jeden Fall einen guten Reisegrund. Das weiß US-Realitystar Paris Hilton natürlich aus eigener Erfahrung. Nun hat sie zusammen mit Töchterchen London erstmals die namensgebende britische Hauptstadt besucht.

»London ist in London«, sagt Paris Hilton in einem Video auf Instagram. Ihre Tochter liegt auf einer Krabbeldecke und bekommt Küsschen von der Mama. Von der Stadt ist nichts zu sehen.

DER SPIEGEL fasst die wichtigsten News des Tages für Sie zusammen: Was heute wirklich wichtig war - und was es bedeutet. Ihr tägliches Newsletter-Update um 18 Uhr. Jetzt kostenfrei abonnieren.

Zu dem Video teilt Paris Hilton, dass sie mit London Hilton im London Hilton ist – untermalt von zahlreichen Emojis. »Sie zum ersten Mal in die Stadt zu bringen, nach der sie benannt wurde, ist ein wahr gewordener Traum!«, schreibt die 43-Jährige. Sie selbst habe jeden Sommer in diesem Hotel verbracht, seit sie ein Baby war. Nun teile sie diese besondere Familientradition mit ihrer Tochter, die sie nach ihrer Lieblingsstadt benannt habe.

Paris Hilton ist die Urenkelin des Hotelgründers Conrad Hilton. Seit November 2021 ist sie mit dem Geschäftsmann Carter Reum verheiratet. Im Januar 2023 gab das Paar die Geburt von Sohn Phoenix bekannt, im November 2023 kam Tochter London dazu. Beide Kinder sind von einer Leihmutter ausgetragen worden.

2024-07-08T06:24:29Z dg43tfdfdgfd