FESTIVAL-PACKLISTE: DIE WICHTIGSTEN TIPPS & ESSENTIALS

Na, hängt auch dein Festival-Ticket für den Sommer 2024 schon seit Monaten an deiner Pinnwand und du kannst es kaum erwarten, bis es endlich losgeht? Damit bist du mit Sicherheit nicht alleine. Auch diesen Sommer strömen wieder zahlreiche Musikbegeisterte auf Festivals weltweit, um dort ein unvergessliches Abenteuer zu erleben. Mit dabei auch zahlreiche Festival-Newbies, die vielleicht noch gar keine Ahnung haben, was man da so einpackt ... Macht nichts: Wir verraten wir, welche Essentials auf deiner Festival-Packliste auf keinen Fall fehlen dürfen!

Glaub mir, es gibt nichts Schlimmeres, als auf einem Festival mitten im Nirgendwo anzukommen und zu merken, dass man etwas Wichtiges vergessen hat. Wer ein Auto dabei hat, kann zwar nochmal losfahren und sich auf den Weg zum nächstgelegenen Supermarkt oder Einkaufszentrum machen – aber nachdem man seinen schweren Rucksack ewig bis zum Campingplatz geschleppt hat, sich dort einen guten Platz (am besten nicht direkt neben den Toiletten) gesucht und die Zelte aufgebaut hat, will man sich einfach nur mit einem (noch) kühlen Bier in den Campingstuhl fläzen und eventuell mal einen Blick zu den (hoffentlich gutaussehenden) Nachbarn rüberwerfen. Ein gut gepacktes Auto ist deswegen das A und O für deinen Festivalbesuch! Wir verraten dir, welche Essentials aus den folgenden Kategorien du auf keinen Fall vergessen darfst:

Camping: Der Campingplatz wird für die nächsten Tage dein zu Hause sein. Meistens handelt es sich dabei nicht um einen richtigen Campingplatz, wie man ihn aus dem Sommerurlaub kennt, sondern um einen Acker, der in eine Zeltlandschaft mit ein paar Dixi-Klos verwandelt wurde. Damit du dich wohlfühlst, solltest du für so viel Komfort wie möglich sorgen.

Körperpflege: Festivals sind zugegebenermaßen nicht die hygienischsten Orte ... Die richtigen Produkte zur Körperpflege sind deswegen essenziell – damit fühlst du dich auch an Tag 3 noch (fast) wie frisch geduscht.

Kleidung und Accessoires: Wir alle kennen die Influencer-Bilder vom Coachella-Festival in Kalifornien – diese Styles sehen zwar unfassbar schön aus, sind aber mindestens genauso unpraktisch. Wir zeigen dir, welche praktischen Looks wirklich in deinen Koffer gehören.

Festival-Essentials: Camping

Diese Essentials dürfen auf deiner Packliste nicht fehlen:

・2-3 Personen Zelt

・selbst aufblasende Isomatte

・warmer Schlafsack

・Kopfkissen

・Campingstuhl

・Campingtisch

・Pavillon

・Campinggaskocher

・Geschirr & Besteck

・Spülschwamm, Spülmittel, Geschirrhandtuch

・Camping-Wasserkanister

・Kühlbox

Was braucht man für ein Festival mit Camping?

Das Zelt:

Amflip Camping Zelt 3 Personen bei Amazon ansehen

Bei der Campingausrüstung für ein Festival gibt es einiges zu beachten. Um während deines Aufenthalts ein Dach über dem Kopf zu haben, brauchst du zuallererst natürlich ein Zelt. Zelte gibt es in allen möglichen Farben, Formen aber vor allem Größen und diese ist auf einem Festival entscheidend! Ein großes Zelt mit vielen verschiedenen Kabinen und einer Menge Platz ist zwar wirklich komfortabel – allerdings braucht man dafür auch viel Platz, den man auf einem Festival in den meisten Fällen nicht hat. Außerdem ist ein großes Zelt im Aufbau oft relativ kompliziert und lässt sich auch nicht ganz so klein zusammenfalten. Ein kleines zwei bis drei Mann-Zelt lässt sich kompakt zusammenfalten und somit auch gut vom Auto zum Campingplatz tragen, leicht aufbauen und auch in kleine Lücken quetschen, wenn du spät dran bist und das halbe Campinggelände schon belegt ist.

Luftmatratze oder Isomatte?

HiiPeak isomatte selbstaufblasend bei Amazon ansehen

In Sachen Luftmatratze und Schlafsack gilt das gleiche: Am besten nimmst du eine dünne Isomatte mit, die sich selbst aufbläst – einen Stromanschluss für eine elektronische Luftpumpe, um ein richtiges Luftbett aufzupumpen, gibt es auf den meisten Festivals nicht (außer, du besitzt ein Notstromaggregat) und da der Untergrund auf dem Campinggelände auch oft nicht der beste ist, könnte es mit einer dicken Luftmatratze auch schnell passieren, dass deine Matratze ein Loch bekommt und du die restlichen Nächte auf dem harten und kalten Boden verbringen musst.

Der Schlafsack:

SOULOUT Schlafsack bei Amazon ansehen

Bei der Wahl deines Schlafsacks solltest du darauf achten, dass er wirklich warm hält – in der Nacht kann es manchmal nämlich ziemlich frisch werden – und, dass auch dieser einigermaßen platzsparend ist. Außerdem: Kopfkissen nicht vergessen!

Weiteres Campingzubehör:

Garten-Pavillon bei Amazon ansehen

Ansonsten brauchst du einen Campingstuhl, einen Campingtisch und ganz wichtig: einen Pavillon! Vor allem, wenn den ganzen Tag die Sonne scheint und es auf dem Campinggelände keinen Schatten gibt, wirst du für einen Pavillon, der dich davor bewahrt einen Sonnenstich zu bekommen, unfassbar dankbar sein! Wenn es regnet, kommt der Pavillon dir genauso zugute, denn keiner hat Lust im Regen zu stehen oder den ganzen Tag im Zelt zu sitzen. Ein Pavillon ist deshalb ein absolutes Muss!

Not macht erfinderisch (und knüpft neue Freundschaften)

Mit süßen siebzehn habe ich das erste Mal ein Festival besucht. Wir waren vier Mädels, die von Camping und vor allem Festivals nur so semi viel Ahnung hatten und so haben wir ziemlich schnell gemerkt, dass wir so ein paar wichtige Dinge vergessen haben ... Darunter auch der Pavillon. Als wir ankamen, war es schon ziemlich heiß und weit und breit gab es keinen natürlichen Schatten. Am Abend hat es dann auch noch angefangen zu regnen und nicht nur wir, sondern auch unsere Campingstühle wurden ziemlich nass. Gut, dass unsere Zeltnachbarn, eine Gruppe aus ein paar Jungs, einen Pavillon hatte. Dort durften wir uns unterstellen und schon war unsere Festival-Freundschaft geboren! Ab diesem Zeitpunkt wurden unsere Nachbarn uns nicht mehr los, wir sind mit unseren Stühlen unter ihren Pavillon gezogen und haben die restlichen Tage zusammen verbracht (eventuell hat sich dabei auch die ein oder andere Festival-Romanze ergeben). Obwohl unsere Nachbarn uns so gnädig aufgenommen haben, haben wir uns im nächsten Jahr trotzdem einen eigenen Pavillon zugelegt – und glaubt mir: Auch du und deine Truppe werdet ihn brauchen! Und wer weiß, vielleicht werdet ihr damit ja zu Rettern in der Not ;)!

WASSERFELD Wasserkanister Faltbar bei Amazon ansehen

Damit du auf dem Festival zwischendurch auch mal etwas Warmes zu essen hast, brauchst du einen Campinggaskocher, einen Topf und am besten Plastikgeschirr (außer du möchtest deine Ravioli direkt aus der Dose essen). Auch wichtig: Denk an einen Spülschwamm und Spülmittel, um dein Geschirr mit der Hand spülen zu können. Was auch nicht schadet, ist ein Camping-Wasserkanister. Diesen kannst du an der Wasserstelle auffüllen und zum Beispiel an den Pavillon hängen, so hast du immer Wasser parat, um dir zum Beispiel schnell die Hände zu waschen (Achtung: Das Wasser, das du an der jeweiligen Wasserstelle bekommst, ist nicht immer Trinkwasser). Ob Dosenravioli oder Grillgut – eine Packliste für deinen „Festivalkühlschrank“ findest du hier!

Sekey Bollerwagen Faltbar bei Amazon ansehen

Du siehst, schon allein, was die absoluten Basics bei der Campingausrüstung angeht, musst du an ziemlich viel denken und den ganzen Kram natürlich dann auch vom Auto zum Campinggelände schleppen ... Wer Platz im Auto hat, legt sich deshalb am besten einen klappbaren Bollerwagen zu. So kannst du deine ganze Ausrüstung bequem hinter dir herziehen und dir dabei schonmal das erste Wegbier gönnen ;).

Festival-Essentials: Körperpflege

An diese Essentials musst du denken:

・Zahnbürste

・Zahnpasta

・Haarbürste

・Haargummis

・Shampoo & Duschgel

・Trockenshampoo

・kleines Reisehandtuch

・Mizellenreinigungstücher

・Intimpflege Feuchttücher

・Sonnenschutz

・Sonnenbrille

・Desinfektionsmittel

・Toilettenpapier

Was darf auf dem Festival nicht fehlen?

Fit-Flip Mikrofaser Handtuch bei Amazon ansehen

Wir starten mit der schlechten Nachricht: Festivals stehen nicht unbedingt für Sauberkeit, wenn du Glück hast, gibt es auf deinem Festival eine Dusche oder du hast zum Beispiel die Möglichkeit, mit einem Shuttle-Bus in das nächstgelegene Schwimmbad zu fahren. Bei der Körperpflege solltest du an die absoluten Basics wie Zahnbürste, Zahnpasta, Haarbürste und Haargummis, Shampoo und Duschgel (damit kannst du dich zur Not auch unter dem Wasserkanister waschen) und Trockenshampoo denken. In Sachen Handtuch greifst du am besten nicht zu deinem kuscheligen Frotteehandtuch von zu Hause, sondern legst dir ein kleines Campinghandtuch, das nicht viel Platz braucht und schnell trocknet, zu.

Sagrotan Intimpflege-Tücher Sensitive bei Amazon ansehen

Gerade wenn es heiß ist, wirst du am Ende des Tages froh sein, wenn du dir den ganzen Staub und Schweiß mit einem feuchten Tuch vom Gesicht wischen kannst. Ein Mizellenreinigungstuch entfernt auch deine Make-up Reste problemlos. Vor allem, wenn es heiß ist und du den ganzen Tag geschwitzt hast, sind auch Intimpflege Feuchttücher ein guter Begleiter. Sie sorgen für ein frisches Gefühl und einen guten Geruch down-under, vor allem, wenn gerade keine Dusche in Sicht ist.

Noch viel wichtiger: Sonnenschutz! Auf einem Festival bist du den ganzen Tag draußen. Selbst wenn die Sonne mal nicht scheint, bist du der UV-Strahlung ausgesetzt, Sonnencreme ist daher essenziell. Auch deine Sonnenbrille solltest du auf keinen Fall vergessen – sie schützt deine Augen vor der Sonne und ist dazu auch noch ein ziemlich gutes Accessoire! Hier greifst du am besten aber nicht zu deiner teuren Marken-Sonnenbrille, sondern legst dir eine günstige zu, bei der es nicht schlimm ist, wenn sie dir beim Konzert runterfällt oder auf dem Festival verloren geht.

Sagrotan Hand-Desinfektionsgel bei Amazon ansehen

Der Gang zur Toilette ist auf einem Festival immer etwas abenteuerlich, denn meistens gibt es nur Dixi-Klos. Deswegen ganz wichtig: Denk an genügend Toilettenpapier und (viel) Desinfektionsmittel, ein Waschbecken gibt es vor der Toilette in 9 von 10 Fällen nämlich nicht und vor allem, wenn du doch ein paar Minuten länger auf Klo brauchst, ist es praktisch vorher einmal die Klobrille desinfizieren zu können ...

Du hast keine Ahnung, was du auf einem Festival anziehen sollst? Im Video erfährst du mehr über die Dos and Don'ts bei Festival Kleidung:

» Video ansehen:Kleidung fürs Festival: Das sind die DOs und DON’Ts!

Festival Essentials: Kleidung und Accessoires

Damit bist du für jedes Wetter gewappnet:

・(Backpacker-)Rucksack

・praktische Kleidung

・Regencape

・Gummistiefel

・Kopfbedeckung

・feste Schuhe

・Flip Flops

・Bikini

Was nehme ich mit auf ein Festival?

Koffer oder Rucksack?

Doshwin 70L Trekkingrucksack bei Amazon ansehen

Einen Koffer kannst du auf einem Festival so gar nicht gebrauchen. Du wirst ewig brauchen ihn mit seinen kleinen Rollen über den Acker oder Schotterwege zu ziehen und wenn es regnet und sich das Gelände so langsam aber sicher in einen schlammigen Sumpf verwandelt, bist du sowieso aufgeschmissen. Deshalb solltest du all dein Hab und Gut in einen großen Reiserucksack packen. Den kannst du ganz bequem auf dem Rücken tragen und hast die Arme frei, um dir direkt noch dein Zelt zu schnappen.

Eastpak Bauchtasche bei Amazon ansehen

Auch eine Bauchtasche ist ein Must-have! Größere Taschen oder Rucksäcke sind auf dem Konzertgelände in der Regel verboten. In eine Bauchtasche passt alles rein, was du brauchst, du trägst sie nah am Körper, sodass sie dir nicht allzu schnell abhandenkommt und vor allem hast du die Arme frei, um beim Konzert so richtig abdancen zu können!

Was zieht man am besten auf ein Festival an?

Dass du an die Basics wie Unterwäsche oder genügend Wechselsocken denken solltest, muss ich dir wahrscheinlich nicht erzählen, wenn es allerdings um die Auswahl der passenden Festival-Oufits geht, solltest du deine absoluten Lieblingsteile vielleicht besser zu Hause lassen. Auf einem Festival bist du den ganzen Tag dem Wetter ausgesetzt, sitzt ständig irgendwo auf dem Boden – weil wer kann schon 5 Stunden auf dem Festivalgelände stehen, um beim Konzert in der ersten Reihe zu sein – und besonders, wenn es regnet und matschig wird, kannst du dir deine Lieblingsteile ganz schnell kaputt machen. Packe am besten also Klamotten mit einigermaßen robusten Materialien, die man heiß waschen darf, ein und achte darauf, dass man damit einen Zwiebellook kreieren kann – so bist du für alle Wetter-Eventualitäten gewappnet und musst, auch wenn es über Tag heiß war, nachts nicht frieren.

Zaleonline Wasserdichter Regenponcho bei Amazon ansehen

Festivals sind dafür bekannt, dass sie nicht immer das beste Wetter mit sich bringen – deshalb solltest du auf jeden Fall ein Regencape und Gummistiefel dabei haben. Regencapes sind oftmals sehr viel platzsparender als eine Regenjacke und lassen sich schnell im Beutel verstauen oder an die Bauchtasche hängen.

Falls es heiß wird, brauchst du auf jeden Fall eine Kopfbedeckung, nicht, dass du den Rest des Festivals wegen eines Sonnenstichs im Sanitäterzelt verbringen musst und generell solltest du festes Schuhwerk mitnehmen, damit deine Füße beim Getrampel auf den Konzerten einigermaßen geschützt sind. Aber auch Flip-Flops oder Badelatschen wirst du definitiv brauchen, vor allem, wenn du keine Lust hast jedes Mal, wenn du aus dem Zelt krabbelst deine Schuhe zu binden. Ein Bikini ist bei heißem Wetter ein Must-have (hier kannst du dich mit Sicherheit auf die ein oder andere Wasserbomben-Schlacht einstellen) und auch, wenn es auf deinem Festival nur Gruppenduschen gibt und du nicht vor allem blank ziehen willst, kannst du den Bikini oder Badeanzug gut gebrauchen.

Packliste zum Download

Das klingt nach einer ganzen Menge, die du beim Packen für deinen Festivalbesuch beachten musst, aber keine Angst: Mit diesen Basics kann eigentlich nichts mehr schiefgehen! Genieße das Abenteuer, knüpfe neue Freundschaften und tanz' dir die Seele aus dem Leib – ich bin mir sicher, du wirst eine tolle Zeit haben und neben all den leeren Bierdosen ganz viele tolle Erinnerungen mit nach Hause nehmen!

Romantik pur: Diese 4 Sternzeichen finden auf einem Festival ihren Partner fürs Leben

2024-07-09T05:06:18Z dg43tfdfdgfd